Peeping Caddis

Peeping Caddis Step 6

Köcherfliegen stellen an vielen Flusssystemen eine wichtigere Nahrungsquelle dar als Eintagsfliegen. Da zwei Generation an Insekten pro Jahr ihre Entwicklung durchlaufen, sind diese für Forelle & Äsche somit eine konstant vorkommende Nahrungsquelle. Für die Äschenfischerei in den Wintermonaten, sowie zu Beginn der Forellensaison, wenn Schlüpfe an Eintagsfliegen noch etwas spärlicher gesät sind und Salmoniden etwas tiefer stehen, sind Peeping Caddis unentbehrliche Muster in einer Fliegendose. Die stark beschwerte Nymphe soll tief geführt über den Bodengrund kollern und dabei direkt in das Sichtfenster der angestrebten Beute gebracht werden. 

Bindematerial Peeping Caddis

Peeping Caddis Step 1

Einem langschenkeligen Haken eine Goldperle überstülpen, entlang der Schenkellänge des Hakens Wickelblei befestigen und einen dunkelbraunen Bindegarn fixieren. Man hätte den Bleikörper etwas mehr mit Bindegarn bedecken können, doch der Faden mit dem groben, zerzausten Hasenohrfell legt sich auch so auf das Blei gut auf.

Peeping Caddis Step 2

Etwas hinter der Höhe des Widerhakens ein Stück Wolle einbinden, welche den Kopf der Caddis imitiert, der beim Insekt aus dem Gehäuse ragt.

Peeping Caddis Step 3

Die Fibern einer Rebhuhnhechel an der Spitze packen, die verbleibenden Fibern zurückstreifen und die Hechel am Fuß der Wollwurzel einbinden und fixieren.

Peeping Caddis Step 4

Die Rebhuhnhechel dreimal um das Hakenende winden und nach jeder Windung, die Fibern nach hinten streichen, damit diese sich über das Wollstück legen. Abschließend einige Zentimeter Golddraht einbinden.

Peeping Caddis Step 5

Unterwolle des Hasenfells mit reichlich Grannen der Gesichtspartie vermischen – um den Hasenfellkörper unter Wasser mehr Leben einzuhauchen – und bis an die Goldperle wickeln. Den Golddraht in offenen Windungen nach vorne binden, dort fixieren und schließlich abschneiden.

Peeping Caddis Step 6

Für den Kopfknoten abermals etwas Hasenohrfell dünn auf das Bindegarn spinnen und mit Fell und Faden die Nymphe endgültig abzubinden. Abschließend mit einer Dubbing-Nadel, besser noch mit einem kleinen Streifen Velcro – Verschluss, das Hasenohrfelldubbing gut zerzausen um den rauen Charakter der Nymphe in ihrem Gehäuse noch stärker hervorzuheben.

So machen es die Pros!

Advertisements

Kommentar verfassen