G & H Sedge (Goddard Caddis)

G & H Sedge (Goddard Caddis)

G & H Sedge (Goddard Caddis)

Zu den aufregendsten Momenten der Trockenfliegenfischerei zählt ohne Zweifel, der entschlossene und furchtlose Biss von Forelle & Äsche auf eine mit kurzen Zucken, oder auch langen raschen Zügen über die Wasseroberfläche geschlitterte Sedge oder Caddis. Unerschrocken und aggressiv stürzen sich Salmoniden auf diese Imitation um sich eine nahrungsreiche Beute nicht entgehen zu lassen. Dazu bedarf es einer vor Auftrieb strotzenden Fliege, die sich von nichts in der Welt ‚unterkriegen‘ lässt.

Von John Goddard und Cliff Henry in den 60er Jahren des letzten Jahrhundert als Muster für die großen Stillwasser Englands konzipiert, entwickelte das Design rasch ein Eigenleben und wurde insbesondere in der USA mit Euphorie aufgegriffen. Hier lag ein Entwurf vor, der sich an den grossen, zuweilen reissenden Flüssen Nordamerikas als praktisch unsinkbar erwies. Ihre immense Schwimmfähigkeit wird der G & H Sedge durch den Einsatz von Elk/ Deer Hair zur Formung des Körpers verleibt. Durch ihren Auftrieb, eignet sich die G & H Sedge vorzüglich für die Kombination aus Trockenfliege und Nymphe, und hierbei aufgrund der besonderen Schwimmfähigkeit auch für schwere Nymphen in einer New Zealand Dropper, Duo Nymphe, Klink and Dink Montage.

G & H Sedge (Goddard Caddis)

G & H Sedge (Goddard Caddis)

Mit einem gehörigen Maß an Respekt näherte ich mich den ersten Versuchen an diesem Bindemuster. Das verspinnen von Deer/ Elk Hair ist ein sicherlich nicht ganz einfacher Bindevorgang. Doch abgesehen von diesem Schritt, der zur Formung eines kompletten Körpers mehrfach wiederholt werden muss, ist die   G & H Sedge ein einfach, wenn auch ein wenig langwierig zu bindendes Muster. Die Technik, Deer/ Elk Hair zu verspinnen um Körper, Köpfe oder Flügel zu formen ist ein Prozess, den man sich unbedingt aneignen sollte um auch Muddler Minnows, Koppenstreamer, ja sogar Mausfliegen zu binden.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung1

An einem langschenkeligen Haken mit dunkelbraunen Bindefaden ein Büschel Deer/ Elk Hair mit zwei lockeren Schlaufen fixieren.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung2

Im nächsten Schritt werden die Schlaufen mit kräftigem Zug zugezogen. Das führt dazu, dass die Haare sich fächerartig öffnen und aufstellen.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung3

Mit einer Hand, das vordere Ende der Haare nach hinten stülpen und mit einigen wenigen festen Umwicklungen fixieren.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung4

Die ersten drei Schritte wiederholen und sich dabei bis 3mm vor das Hakenöhr vorarbeiten. Abhängig von der Hakengröße wird dieser Vorgang 3 – 5 Mal wiederholt werden müssen um die Basis für den Körper gelegt zu haben.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung5

Sieht die Fliege erst mal so aus, wird man sich fragen ob die gewünscht Form des Körpers, jemals erreicht werden wird. Nur Mut, an dieser Stelle setzten wir die Schere an und beginnen damit, die Haarbüschel zurecht zu schneiden.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung6

Dieser Schritt ist entscheidend und sollte mit Vorsicht unternommen werden. Die ersten Schnitte unternehmen wir an der Hakenunterseite und stutzen die verbleibenden Haarbüschel zu einem konischen Köcherfliegenkörper.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung7

Das Bindegarn an das Hakenende zurückführen und einen kräftigen Strang Dubbing anspinnen.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung8

Den Dubbingstrang an der Hakenunterseite entlang führen und stramm am Hakenöhr einbinden.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung9

Zwei Hechelstämme von den Fibern befreien und vor dem Hakenöhr einbinden. Alternativ können an der Stelle zwei Hecheln eingebunden werden, die im nächsten Schritt um den Haken gewunden werden können. Ich bevorzuge eine Körperhechel im abschliessenden Schritt um die Behechelung weniger buschig ausfallen zu lassen. Das Garn ein Mal unter die Hechelstämme legen, um die charakteristische, nach oben gerichtete Fühlerposition zu erzeugen.

G & H Goddard Sedge Bindeanleitung10

Die Hahnenhechel vor dem Öhr fixieren und einige Mal um den Haken winden.

G & H Sedge (Goddard Caddis)

G & H Sedge (Goddard Caddis)

Die Hechel abbinden, mit einem Kopfknoten fixieren und mit etwas Bindelack verschliessen. Die Fühler vorsichtig in die gewünschte Position richten und auf etwa eine Haken- oder Körperlänge zurecht stutzen. Fertig ist die G & H Sedge, ein Garant für spektakuläre abendliche Sommerbisse.

So machen es die Pros!

Advertisements

Comments

  1. Vielen Dank für diese Lust aufs Binden machende Anleitung, ich werde das bei nächster Gelegenheit ausprobieren!

    • Hallo Sarah,

      es freut mich, dass der Artikel und die Images dich dazu inspirieren, dein Geschick an der G & H Sedge zu versuchen. Du wirst sehen, das Muster stellt eine geringere Herausforderung dar, als auf den ersten Blick vermittelt wird.

      Beste Grüße & Tight Lines,
      Tankred

Kommentar verfassen