Olive The Little Woolly Bugger – fang sie früh

Fliegenfischen Woolly Bugger6

Olive the Woolly Bugger ist eine dreiteilige Kinderbuchserie des Amerikaners Kirk Werner. Es erzählt die Geschichte der kleinen Olive, die von ihren Eltern ins Ferienlager geschickt wird, um sich auf ihre Abenteuer als Kunstfliege vorzubereiten. Dort soll Olive alles über Geräteabstimmung, Insekten, Werfen & Flugkunst, sowie Umweltschutz lernen. Und wie in Ferienlagern üblich, trifft sich dort eine bunte Gruppe an Charakteren. Die überheblichen Trockenfliegen, die schüchternen Soft-Hackle Fliegen, die zugänglichen Nymphen. Für Olive beginnt in Camp Tight Loops eine Reise der Selbstentdeckung. 

Fliegenfischen Woolly Bugger

Beim Betreten von Camp Tight Loops wird sich Olive zum ersten Mal bewusst, über die Vielfalt und die Unterschiedlichkeiten der Fliegenwelt. Die Eleganz der Trockenfliegen hatte es Olive schnell angetan, doch die geben ihr sofort zu verstehen, dass sie keine von ihnen ist. Und dennoch träumt Olive von nichts anderem als an der Oberfläche zu schwimmen wie ihre Peiniger. Gilbert the Gold Ribbed Hares Ear freundet sich mit Olive an und hilft ihr dabei, über Sticheleien ob ihres unauffälligen Äußeren und des seltsamen Namens hinweg zu sehen. Der ehrfürchtige, bereits in die Jahre gekommene Lagerleiter Mr. Muddler Minnow, ermutigt Olive sich ihrer selbst und ihrer Stärken bewusst zu werden. Mit Beharrlichkeit macht sich Olive daran ihre Tauchkunst zu verfeinern und alles über Getackle zu lernen. Denn am Ende des Ferienlagers möchte Olive sich unter den Ausgewählten befinden, die die Aufnahme in die Fliegenbox bestehen……

Fliegenfischen Woolly Bugger5

Aufgenommen in den Kreis der Fliegen die den Zutritt in die Fliegenbox schafften, lauschen Olive und ihre Freunde den Gesprächen der Veteranen über Präsentation und Tippetstärken. Aufgeregt fiebern die Neuankömmlinge dem ersten Ausflug ans Wasser entgegen und keiner, selbst der erfahrenen Muddler Minnow nicht, kann sich der Schönheit des Flusses und seiner Umgebung entziehen. Nach und nach machen Olives Freunde ihren ersten Kontakt mit fliessendem Wasser und die erfolglose Rückkehr in die Fliegenbox, wird von Berichten von zu starker Strömung, keinen Fischen und ähnlichem ergänzt.

Fliegenfischen Woolly Bugger1

Verunsichert und erfreut zugleich, kann Olive ihr Glück nicht glauben letztlich auch ans Vorfach geknüpft zu werden. Mit Leichtigkeit und entspannt saust Olive durch die Luft, taucht in den Fluss und bestaunt das Unterwasserleben – die Nymphen die aussehen wie ihr Freund Gilbert the GRHE, die Bodenstruktur des Flusses. Durch den Pool treibend erinnert sich Olive an das Gelernte in Camp Tight Loops und huscht nach links und rechts, nach oben und unten. Und plötzlich wird in der Ferne das Blitzen einer schlanken Flanke sichtbar…..

Fliegenfischen Woolly Bugger4

Während der letzten Monate konnte Olive viel lernen und zahlreiche Fische fangen und wieder freilassen. Jedes mal erneut vom Schauspiel der Natur begeistert, taucht Olive nach einigen Sekunden in der Luft in den dunklen Pool unter ihr. Hin – so nahe es geht – zu den versunkenen Ästen. Denn dort, hat Olive gelernt, suchen Fische ihren Schutz. Unachtsam zischt Olive von links nach rechts und verheddert sich unlösbar in den Verflechtungen. Ein kräftiges Ziehen und bald sieht Olive den Leader fort schwimmen. Und während Olive ihre Gedanken ordnet wie sie ihre Freunde und Familie wieder sehen könnte, erscheint ein von Olive noch nie gesehener Jungfisch – Clark der Steelhead.

Fliegenfischen Woolly Bugger2

Trotz seines unersättlichen Appetits, stürzt sich dieser nicht auf Olive, sondern befreit sie und beschliesst, Olive dabei zu helfen ihre Freunde wieder zu finden. Auf ihrem Weg flussab erzählt Olive ihrem Retter von den Insekten, die es für ihn zu essen gibt und den Gefahren die auf einen kleinen Kerl wie ihn aus der Luft, als auch im Wasser lauern. Eine solche Gefahr vermeinen sie ausgemacht zu haben als sie auf den furchteinflößenden Sockeye Jack treffen. An einem Wasserfall angekommen ist es Zeit für Olive und Clark sich zu trennen. Olive muss sich fortan alleine auf den Weg machen, um ihre Freunde zu finden….

Fliegenfischen Woolly Bugger3

Man muss Olive The Woolly Bugger einfach lieb haben. Dass Olive aufgrund ihres Aussehens und Namens schmerzvolle Ausgrenzung und Hänseleien ertragen muss, steht für Erfahrungen die sicherlich nicht wenige Kinder am Schulhof machen müssen. Die Lektionen die ihr jedoch in Camp Tight Loops gelehrt werden – das anders sein zu akzeptieren, sich der eigenen Stärken zu besinnen, Freundschaft auch außerhalb von in-crowds zu suchen – sind Weisheiten, die Kindern niemals zu früh mitgegeben werden können.

Die Beharrlichkeit mit der sich Olive ihren Platz in der Fliegendose erarbeitet, steht nicht nur stellvertretend für die Ausdauer die es benötigt, um als Fliegenfischer in mühsam erlernten Schritten das Handwerk zu lernen, sondern auch für alle Lebensbereiche und Herausforderungen – sei es Schule, Lehre, Studium, Beruf – die es zu meistern gilt. Dass so nebenbei das Fundament für alles wesentliche – Ausrüstung, Zusammenstellung, Fliegen & Insektenkunde – des Fliegenfischens vermittelt wird, einschliesslich dem Respekt für die Natur und ihre Bewohner, macht die Buchserie um Olive The Woolly Bugger zu einem Werk, das man als Fischer gerne Kinder und Junggebliebenen vorstellt.

Olive The Woolly Bugger gibt es auch als iPad App, worüber ich bereits in einem älteren Beitrag zu Fliegenfischer Apps berichtet habe.

Advertisements

Comments

  1. Thank you for your interest in the books and for taking the time to write such a fine review!

Kommentar verfassen