Barry Ord Clarke: Fliegenbinden für Anfänger # 17 – Stimulator Trockenfliege

Stimulator Trockenfliege

Stimulator: Vorrichtung, die einen Reiz auslöst

Alle fleißigen Fliegenbinder die den Einführungskurs von Barry Ord Clarke verfolgten, sollten nun abschliessend in der Lage sein, dieses herausfordernde Muster zu binden. Zu beachten sind insbesonders die Proportionen dieser Fliege. Geht ein Größenverhältnis eines Bindeschritts daneben, wirkt sich das unweigerlich auf die anderen aus.

Denkt daran, bei Fragen steht Euch Barry gerne zur Verfügung. Postet einfach eure Frage in den Kommentarteil seines Original Beitrags – The Stimulator Dry Fly.

Wenn Ihr eine Nachricht erhalten möchtet, wann die nächste Lektion im Fliegenbindekurs für Anfänger veröffentlicht wird, hinterlasst bitte Eure Email Adresse auf der Homepage von The Featherbender. Danke!

Dieses dicht gebundene Muster ist für rasch und turbulent fliessende Gewässer gedacht. Es treibt wie ein Korken und ist auch auf große Distanzen sehr gut sichtbar. Stimulators sind vielseitig einsetzbar und wenn auch auf den ersten Anschein schwierig zu binden, relativ einfach umzusetzen. Vorausgesetzt man beachtet seine Proportionen. Passt man Größe und Farbe an, kann man damit jede ausgeschlüpfte Steinfliege imitieren. Der Stimulator kann auch mit Gummibeinchen gebunden werden – ähnlich der Madam X.

Dieses Muster ist eine erstklassige Reizfliege und lockt Fische an die Oberfläche, wo andere Muster versagen. Gefischt wird der Stimulator schlitternd wie eine Caddis Trockenfliege an der Oberfläche. Diese Fliege schwimmt ausgezeichnet in rauen Bächen und Flüssen. In ruhigeren Gewässern macht es Sinn die Hecheln der Körperunterseite zu trimmen, damit der Stimulator etwas tiefer sitzt. Zupft die Fliege mit abrupten Zügen und kurzen Pausen über die Wasseroberfläche, an Stellen an denen ihr einen Fisch vermutet.

Bindematerial
Haken:                          Mustad gebogener Nymphenhaken # 6-12
Faden:                          Dyneema
Schwänzchen:              Rehhaar
Körper:                         Gelb/Gold Antron Floss
Körper Hechel:             Golden Badger oder Furnace Hahn
Flügel:                          Rehhaar und Crystal Hair Dubbing
Thorax:                         Golden Stone Dubbing
Hechel:                         Grizzly Hahn

Stimulator Trockenfliege1Einen gebogenen Nymphen/ Terrestrials Haken im Bindestock einspannen.

Stimulator Trockenfliege2Mit dem Faden eine Grundwicklung bis auf Höhe des Widerhakens legen.

Stimulator Trockenfliege3Ein Büschel Rehhaare abschneiden und von Flusen befreien. Idealerweise dazu Sommerrehhaar verwenden. Dieses spreizt weniger als das Haar der Winterdecke. Auf Höhe des Widerhakens einbinden.

Stimulator Trockenfliege4Das Rehhaar wie abgebildet entlang des Hakenschenkels niederbinden. Das ergibt einen gut geformten Unterkörper für die spätere Flosswicklung.

Stimulator Trockenfliege5Die Körperhechel an der Schwanzwurzel einbinden. Für die Dichte der Windungen, am besten eine gute Sattelfeder verwenden.

Stimulator Trockenfliege6Ungefähr ein Drittel der Schenkellänge vom Öhr entfernt, das Floss befestigen.

Stimulator Trockenfliege7Das Floss zur Schwanzwurzel winden und wieder zurück zum Öhr. Dabei einen konischen Körper bilden und das Floss danach abbinden.

Stimulator Trockenfliege8Die Körperhechel im Palmer-Stil mit 7-8 offenen Windungen um den Haken legen. Am Vorderkörper angelangt, die Hechel abbinden und Reste entfernen.

Stimulator Trockenfliege9Ein weiteres Büschel Rehaar abschneiden. Für die Flügel etwas länger als für das Schwänzchen. Alle Flusen und kürzeren Haare entfernen, danach aufstossen. Um die exakt selbe Länge zu erhalten, muss vielleicht mehrmals aufgestossen werden.

Stimulator Trockenfliege10Werden die Rehhaare für die Flügel in einem kleinen Aufstoßer nivelliert, legen sich diese in ihre natürliche Krümmung.

Stimulator Trockenfliege11Bevor die Rehhaare eingebunden werden, zwei oder drei Stränge gelb-goldenes Crystal Hair anbringen.

Stimulator Trockenfliege12Nun das Rehhaar einbinden. Anfangs mit lockeren Windungen, bis hin hin zu immer festeren in Richtung Öhr. Den Rest entfernen und das Ende mit Bindefaden bedecken.

Stimulator Trockenfliege13Eine Grizzly Hahnen Hechel vorbereiten und an der Flügelwurzel anbringen. Die Hechel sollte lang genug für 6-7 Windungen sein.

Stimulator Trockenfliege14Mit dem Dubbing einen kegelförmigen Thorax (Vorderkörper) bilden. Nicht vergessen mit dem Dubbing, den Beginn der Flügel zu bedecken. Das drückt den Rehhaarflügel nieder und verleiht ihm das richtige Profil.

Stimulator Trockenfliege15Zuletzt die Grizzly Hechel in gleichmäßigen engen Windungen anbringen. Bindereste entfernen und mit Kopfknoten versehen. Fertig ist der Stimulator.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: