Euro Nymphen Vorfach – oui, oui! ano!

french_nymphing_fischen1Was klappte gut in 2016 frage ich mich, kurz vorm Ende der Forellensaison? Eigentlich so manches, denke ich mir. Zu hohem Grad mache ich die Vorfachauswahl beim Nymphenfischen für den gefühlten Erfolg verantwortlich. Zwar ist es nie ganz einfach, Angelerntes abzulegen. Zu lange verließ ich mich dabei auf modifizierte Vorfachkonstruktionen, die ich beim Trockenfliegenfischen, oder dem Loch-Style Fischen kennenlernte. Mit mittelmäßigem Erfolg, wie ich über die Jahre feststellen musste. Entweder war das Vorfach zu kurz, um die Nymphen auf die gewünschte Tiefe zu bekommen, ohne Gegenzug auf die Nymphen auszuüben. Oder das Vorfach war nicht ausreichend verjüngt, um die Nymphen vernünftig werfen zu können. Also setzte ich mich letzten Winter hin und fabrizierte genügend Vorfächer für die kommende Saison. Pate standen mir dabei, die gelegentlichen Ausflüge mit Alex ‘Flybei’ Keus und  das Buch von George Daniel – ‘Dynamic Nymphing’.

Es dürfte sich herumgesprochen haben, dass in den letzten Jahrzehnten das Nymphenfischen erweitert wurde, durch Taktiken wie Czech Nymphing und French Nymphing. Den Fokus der Aufmerksamkeit bei beiden Anwendungen auf Aufrüstung, Anbietetechnik und Fliegen zu richten, verstellt den Blick auf das wirklich wesentliche dieser zwei Varianten. Vertikalen Drag durch unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeit in der Wassersäule zu eliminieren und mit den Nymphen in konstantem Kontakt zu bleiben. Letzteres ausschlaggebend um Bisse wahrzunehmen, die bei klassischen Methoden oft nicht als solche erkennbar, bis zum Nymphenfischer durchdringen. Wenig verwunderlich also, dass gerade deshalb beim Nymphenfischen sehr oft Bissanzeiger zum Einsatz kommen. Wem diese taktische Hilfe zu nah am Posenangeln angesiedelt ist, muss sich eines anderen Mittel bedienen – dem gestreckten Vorfach.

french_nymphing_werfen1

Bezugnehmend auf das gestreckte Vorfach, sind sowohl Czech als auch French Nymphing im englischen Sprachraum sogenannte Tight Line Nymphing Techniken. Genau wie Polish/ Spanish etc. Nymphing und alle werden zusammengefasst unter dem klingenden Namen ‘Euro Nymphing’. Die alle im Großen und Ganzen, manchmal mehr oder weniger, auf den Gebrauch von Fliegenschnur beim Nymphenfischen verzichten. Denn Fliegenschnur ist schwer und dick – zumindest verglichen mit Monofilament Schnüren. Und durch das Gewicht wird die Schnur wenn sie am Wasser liegt, stärker von der Strömung beeinflusst, als ein Stück dünnes Monofilament der gleichen Länge. Klingt doch einleuchtend, oder?

Die Fliegenschnur ist sogar vergleichsweise so schwer, dass wenn sie zwischen den Rutenringen durchhängt, Zug auf das Vorfach und die daran befindlichen Nymphen ausübt. Dadurch entsteht vertikaler Micro-Drag, der dem natürlichen Abtreiben der Nymphe entgegenwirkt. Ich sehe das nicht, Ihr seht das nicht – so manch erfahrener Fisch schon.

Das im Großen und Ganzen komplexe Thema Euro-Nymphing in wenigen Absätzen abzutun, ist schier unmöglich. Notiz an mich selbst: weiterführend für Euch liebe Leser, darauf eingehen. Der heutige Beitrag steht jedoch unter dem Thema Euro-Nymphen Vorfach bzw. Vorfächer fürs Nymphenfischen und meine zwei wirksamsten Zusammenstellung des letzten Jahres, möchte ich gerne aufzeigen.

Czech Nymphing Vorfach
Am einfachsten zu handhaben sind Vorfächer die beim klassischen Czech Nymphing zum Einsatz kommen. Eigentlich ein Ausdruck unserer Zeit, wenn eine Taktik die gerade mal 20 Jahre alt ist, als klassisch bezeichnet wird. Doch wurde auch diese Technik mittlerweile verfeinert, da kurze Vorfächer wie sie anfangs beim Czech Nymphing verwendet wurden, mittlerweile von anderen Euro-Nymphen Techniken überholt wurden. Das kurze Vorfach, kommt nicht mehr so oft zum Einsatz. An unruhigen Bächen und Flüssen, mit vielen Pockets und Verwirbelungen, ist es jedoch nach wie vor unschlagbar.

czech_nymphing_vorfac3-1French Nymphing Vorfach
Aber nicht alle Flüsse bieten durch Verwirbelungen, Schutz vor den wachsamen Blicken von Forelle und Äsche. Wirf glasklare Wasserverhältnisse in den Mix und der auf Vorsicht gepeilte Fliegenfischer, wird etwas mehr Distanz zu seiner Beute aufnehmen müssen. Durch starken, oder nicht vorhandenen Befischungsdruck, wird der hypersensible Fisch bereits durch das Aufklatschen der Fliegenschnur in Unruhe versetzt. Dessen waren sich die Franzosen an ihren überfischten Flüssen, schon vor mehr als 30 Jahren bewusst. Auch wenn sich Mythen zum Urheberstatus der Technik ranken. Jean-Pierre Guillemaud, dem Erfinder der PIAM Nymphe, wird aber auch die (Weiter-) Entwicklung der French Leaders zugeschrieben.

french_nymphing_vorfac1-1Und auch der gute alte Ritz, noch immer Referenzquelle #1 vieler deutscher Fliegenfischer, schreibt schon 1959 in ‘Fly-Fisher’s Life’ im Kapitel 2 ‘Wet Fly Fishing’: “My own method is partly inspired by that practised and perfected by the French fishermen on the Ain…Between the line and the leader there was often a length of rubber to deaden the strike…It is the length of the rod, the fineness and lightness of the line, the leader and the flies which allow of dropping the leader only on the water, and at the same time giving it great sensitiveness.” Da haben wir es also – wenig ist neu beim Fliegenfischen!

french_nymphing_vorfac2-1Ob man nun sein Vorfach zum Großteil wie in Skizze 1 selbst knüpft, oder sich eines der in der Zwischenzeit zahlreich erhältlichen verjüngten Vorfächer zulegt (s. Skizze 2). Überlange, beinahe durchgehend gleich starke Monofilschnüre, machen sich bezahlt um Nymphen und auch Trockenfliegen, über längere Distanzen natürlich driften zu lassen. Und die Tight-line Techniken des modernen Euro-Nymphing unterstützen dabei, mit den Nymphen konstant im Kontakt zu bleiben, sodass selbst der feinste Biss nicht in den Verwirbelungen der Strömung verpufft. Das Werfen/Schlenzen der Fliegen ist natürlich gewöhnungsbedürftig. Doch so war auch das Werfen der Fliegenschnur anfangs.

vorfach_material_sichthilfen

Vorfach Material und Sichthilfen

Advertisements

Comments

  1. Hallo Tankred,
    Seit Jiri Klima mich, das kurze Vorfach die er beim Czech Nymphing verwendete, gelernt hatte etwa 20 Jahren zurück, benutzt ich immer diese Nymphing wenn es möglich ist. Es ist so einfach und produktive. Danke für einen informativen Artikel.

    • Hallo Harry,
      welch ein Privileg, mit dem Godfather des Czech Nymphing im Wasser gestanden zu haben, gratuliere! Ich bin 100% bei Dir – einfach und produktiv. Doch gibt es eine deutsche Redewendung: ‚Warum einfach wenn es auch kompliziert geht‘. Du lebst in einer sehr schönen Region dieser Welt muss ich feststellen – viele Grüße nach schwedisch Lappland!
      Tankred

Kommentar verfassen