Reviere

Sehnt ihr euch auch oft, mal in ein paar Stunden sich an einem Gewässer einzufinden, welches euch bislang unbekannt war? Wie wäre es, das an Dienstreisen anschließende Wochenende, an einem von örtlichen Bewohnern geschätzten Fluss zu verbringen? Oder mit der Wellness-, Wander- und Mountainbikingbegeisterten Familie, eine oder mehrere Wochen in den zahlreichen Ferienzielen mit Möglichkeit zur Fischwaid zu verbringen.

Von den Buchten und Fjorden Schleswig Holsteins, über Eiffel, Harz und Fränkischer Schweiz, vom Schwarzwald bis ins Erzgebirge bieten heimische Bäche und Flüsse ausreichend Gelegenheit, sportlich herausforderndes Fliegenfischen zu erleben. Besuche europäischer Flüsse lassen sich in Zeiten von Budget-Fluglinien, die jeden noch so kleinen Flughafen ansteuern, ebenfalls viel leichter realisieren als noch vor fünfzehn Jahren.

Erstaunlicherweise widmet sich die deutschsprachige Fliegenfischer Zeitschriftenkultur in vergleichsweise geringem Ausmaß den Gelegenheiten, eine Fliege in heimischen oder nahen Gewässern zu nässen. In der Tat sind Fliegenfischer von reisefreudigem und mobilem Gemüt. Und zugegeben, die Kronjuwelen unter Flüssen und Seen finden sich meist in unberührter, wenig erschlossener Natur. Landschafts- und Tourismusentwicklung tragen das ihre dazu bei, einsame Stunden mit sich und der Natur nur äußerst selten im Alpenvorlandrevieren, geschweige denn in Niederungsflüssen mitteleuropäischer Prägung vorzufinden. Trotzdem bietet Deutschland und das nahegelegene europäische Ausland spannende Möglichkeiten, die Trockene entlang Prallufern vorbei gleiten zu lassen, die Nymphe in die Tiefe von Gumpen zu befördern, oder zügige Rinnen nach perfekt getarnten Fischen abzufischen.

Fliegenfischen wird nach wie vor oft fälschlicherweise in Verbindung gebracht, mit betuchter oder privilegierter Klientel. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass viele Fliegenfischer über mehr verfügbares Freizeitbudget verfügen, dieses gerne mit prestigeträchtiger Ausstattung unterstreichen und bevorzugt kostspielige Reviere besuchen. Gaststrecken können sündhaft teuer sein, oder auch oft der Öffentlichkeit überhaupt nicht zugänglich. Beide Faktoren lenken dennoch von der Tatsache ab, dass unzählige Gewässer in Deutschland sowie dem restlichen Europa, für verhältnismäßig geringen Aufwand von jedem Besucher befischt werden können.

River Eden, Cumbria UK ©AmyFrost

River Eden, Cumbria UK ©AmyFrost

Auch ich träume von unberührtester Natur in ihrer vollsten Pracht, wie ich sie in Argentinien, Alaska oder der Mongolei vorzufinden vernehme. Wer möchte sich nicht morgens beim Jeepride und beim Fußmarsch, realistische Erwartung auf kapitalste Fänge machen. Wie dem auch sei, der jährliche Ausflug im Langstreckenflieger mit etlichen Ruten im Gepäck, sei allen Guides, unter Werbeverträgen stehenden Pros, sowie Spitzenverdienern vergönnt. Auf der Suche nach Befriedigung meines Kicks, falle ich zurück auf Phantasie und Einfallsreichtum, um an heimischen oder ortsnahen europäischen Gewässern, Forelle & Äsche immer wieder aus Neue nachzustellen.

Um sich einen Überblick über die Möglichkeiten der Fischwaid in Deutschland zu machen, bietet Werner Berens‘ ‚Fliegenfischen in Deutschland‘ einen ausgezeichneten Einstieg in öffentlich zugängliche heimische Strecken. Mit diesem Buch liegt ein umfänglicher Band mit ansprechender Fotografie und detaillierter Info zu Kartenausgabestellen vor. Jüngst gesellte sich Hyppo Wanders‘ ,Fliegenfischen: Die schönsten Gaststrecken Deutschlands, hinzu. Dieses Buch, wenn nicht ganz so ausführlich in Bezug auf bundesweite Möglichkeiten, stellt sehr detailliert über zwei Dutzend Gewässer in NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg vor. Nützlich dazu ist immer der Abgleich mit Berichten heimischer Fliegenfischer, auf dem wohl meistbesuchten Portal rund um das Thema Fliegenfischen in Deutschland: Fliegenfischer-Forum

Mein Wunsch mit Forelle & Äsche ist es, die von mir bereisten Gebiete und Gewässer vorzustellen, um einen Eindruck zu vermitteln, von den vielfältigen und dabei durchaus günstigen Revieren in unserer nahen oder etwas entfernteren Nachbarschaft.

Viel mehr noch würde es mich freuen, wenn auch ihr euch aktiv an der Gestaltung dieses Überblicks über Gewässer in Deutschland oder dem benachbarten Ausland beteiligen möchtet!

Vielfältige Gewässer Deutschlands oder dem europäischen Ausland gibt es in der unteren Menüleiste zu entdecken. Klickt  auf die Kategorie ‚Gewässer‚.

Advertisements

Kommentar verfassen