Fliegenfischer Literatur – ein Nischendasein?

 

Als ich im Freundeskreis verkündete, neben dem Sachbuch auch der Anglerprosa im Forelle & Äsche Verlag einen Platz einräumen zu wollen, sah ich in teils verwunderte, teils besorgte Gesichter. Dass ich der beruflichen Laufbahn eine Neuausrichtung verordnete, wurde bereits mit Skepsis betrachtet. Für das Veröffentlichen von Sachbüchern wurde trotz aller Zweifel zumindest noch Verständnis aufgebracht – schließlich boomt der publizistische “Ratgeber” Markt. Aber Fliegenfischer Literatur? Wie käme ich darauf, wurde ich gefragt. [Read more…]

Tue Gutes und rede darüber………neue Bücher im Forelle & Äsche Verlag

Geschichten übers Angeln begeistern Teile der Menschheit seit vielen tausenden Jahren. Von der prähistorischen Malerei von Jagdtrophäen in abgelegenen Höhlen, bis zu Erzählungen am Stammtisch über die Schmach, die Geschöpfe mit erbsengroßem Gehirn dem evolutions- und materialtechnisch überlegenen Fliegenfischer zufügen. Seit Menschengedenken hängen Zuhörer und Leser gebannt an jeder Silbe des Erzählers.    [Read more…]

Unendlich still zwischen den Bissen – triff Thomas McGuane

© Lukas Kirchgäßner (Danica Dudes)

Das war’s dann wohl mit der langanhaltenden Hitze. Zum Glück neigt sich diese Periode dem Ende zu. Auch wenn ich den letzten Monaten durchaus etwas abgewinnen konnte und auch positive Seiten daran entdeckte. Denn was tun mit all der Zeit die man opfert, um die unter den erwärmten Wassertemperaturen leidenden Salmoniden zu schützen? Fliegenbinden? Eine Option! Rutenbauen – für diejenigen die gerne an Arbeitsbänken werken, ganz bestimmt! Aus alten Fliegenschnüren Schußköpfe basteln? Auch so kann man schlaflose Stunden im Doppelripp verbringen. Mir war aber zumute nach eiskaltem Riesling in der einen, ein gutes Stück Angelliteratur in der anderen Hand.     [Read more…]

Tatort Bach – Roland Herrigel revitalisiert

Tatort Bach – Roland Herrigel

Wenn ich Sonntag Abend am Wasser bin, an meinem Vereinsgewässer das durch eine Stadt mittlerer Größe fließt, merke ich die Popularität der Fernsehreihe ‘Tatort’. Spürbar weniger Menschen führen ihre Hunde äüßerln. Entlang der großen Wiese die den Fluß säumt. Es ist als wäre Fußball-WM. Mir soll es recht sein, wenn Hunde sich von der Figur in der Wathose, mit Sonnenbrille auf bei jeder Witterung, sich nicht schon von weitem provoziert fühlen. Dass unsere Vereinsstrecke nicht schon mal zum Tatort eines außer Rand und Band geratenen Fliegenfischers wurde, überrascht mich beizeiten noch immer.  [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: