Die Ager – perfekt gemanagt

 

© Roman Moser

In Österreich – auch in Bayern – ticken die Uhren in vielerlei Hinsicht anders als hier in NRW. Unter anderem auch was die Gewässerordnung und deren Regelung der Schonzeit betrifft. Während hier bei uns Mitte Oktober die Schranken an Salmonidengewässern runtergehen, erlauben unsere südlichen Nachbarn – zumindest an den größeren Flüssen – das Fliegenfischen noch immer. Zu Recht wie ich meine. Die am Laichgeschäft beteiligten Bachforellen suchen sich geeignetere Standorte aus, als dort wo wir an jenen Flüssen gerne im Wasser stehen. Die triploiden Regenbogenforellen die dann ab ca. Mitte Dezember auch in Bayern und Österreich der Schonzeit unterliegen, beteiligen sich überhaupt nicht am Laichgeschäft. Und für die Äschen sind die Monate vor dem Eintritt der besonders rauen, kalten Jahreszeit um Januar und Februar überhaupt von großer Bedeutung für die Nahrungsaufnahme.  [Read more…]

Paradies gefunden – Fliegenfischen in Nordengland

Eden Valley: Stille, Muße, Entspannung © Veit Dresmann

Mit Sicherheit bin ich nicht der einzige, der wenn er erst ein tolles Revier entdeckt hat, es am liebsten mit seinen Freunden teilt. Mit diesen echten Freunden auf die man zählen kann, denen man jeden noch so tollen Fang gönnt. Gelingt der gemeinsame Ausflug an die Haus- und Hofstrecke meist leicht, braucht es bei Auslandsreisen manchmal schon etwas mehr Überzeugung. Vor allem wenn das Ziel eines der best gehütesten Geheimnisse ist. Wenn nicht Hinz und Kunz darüber spricht und berichtet – wenn die einzige verlässliche Berichterstattungsquelle man selbst ist. Schließlich konnte ich Veit Dresmann, den Illustrator des Buches ‘Nymphenfischen – Geheimnisse entlarvt’ davon überzeugen, Nordengland und seinen vielfältigen Möglichkeiten einen Besuch zu erstatten. Schließlich wollte er sich davon überzeugen, wovon ich seit vielen Jahren schwärme.  [Read more…]

Loch Style Fliegenfischen Malham Tarn – feiste Wellen, buschige Fliegen, heikle Forellen

malham_tarn_drifting_boat

Wonderwall © Matt Eastham

Lage, Lage, Lage – lautet nicht nur das Mantra beim Immobilienkauf. Geht es auf Reisen, sind für mich Landschaft und Unterkunft mindestens genau so wichtig, wie die Schönheit und Größe der zu fangenden Fische. Komfort zählt dabei weniger – Charme und Liebe zum Detail macht’s aus. Und einen Reisebericht mit der Abbildung des größten Fisch zu beginnen, gleicht, beim ersten leidenschaftlichen Öffnen der Lippen seines Gegenübers, den Schlitz zu öffnen und auszupacken. Nicht dass es verwerflich wäre, wenn es flott zur Sache geht – im Gegenteil – doch Spannung und Aufregung sind letztlich befriedigender. In Zeiten sofortiger Belohnung, mag das nur etwas in Vergessenheit geraten sein. [Read more…]

Auf Äschen im River Test – ein erschwingliches Privileg

Fliegenfischen River Test Daniel Price Grayling

© Daniel Price

Wer hätte das für möglich gehalten? Noch bis in die späten 90er Jahre wurde den Äschen in den englischen Kreideflüssen gnadenlos nachgestellt. Und zur Aufgabe eines Flusswarts zählte neben dem Schneiden von Wasserhahnenfuss und der Pflege des Ufers – Bewuchs auf erträglicher Länge halten und Gehwege mähen – das konsequente Entfernen aller ‘unedlen’ Fische. Hechte wurden mit Schlingen gefangen und tausende Äschen wurden aus den Gewässern entfernt. Die Killer Bug erscheint plötzlich in einem anderen Licht. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: