Archives for Oktober 2014

Trick or Treat – schaurige Äschenfliegen!

Forelle Aesche Trockenfliegen

Passend zur Jahreszeit wurde ich auf ein interessantes Phänomen aufmerksam – gruselig anmutende Bezeichnungen von Trockenfliegen für Äschen. Als gelte es eine Plage auszurotten, als bedarf es der Beschwörung überirdischer Kräfte, um der einst zahlreich erscheinenden Äsche zu begegnen. Die Namensgeber der Fliegen griffen tief in den Fundus Grauen erregender Bezeichnungen. Von Killern, Terror und Hexen ist die Sprache. Und die Bezeichnung Wanze (Bug) für ein Fliegenmuster, ist als Begriff auch wenig schmeichelhaft. Doch mal ehrlich – Gänsehaut kommt eigentlich erst durch die Fängigkeit dieser Fliegen auf. Sehen wir uns doch einige der ungeheuerlich klingenden Gebilde an. [Read more…]

Fliegenfischen an der Bröl – vor dem Aus?

© Tobias vor der Brüggen

© Tobias vor der Brüggen

Fischereipachtverträge – die Schwierigkeiten der Verhandlung.

Bezeichend, dass ich pünktlich zum Forellensaison Ende, mit der Aussicht eines weiteren Endes konfrontiert werde. Erst zu Beginn dieser Saison trat ich dem FSV Bröltal bei. Wenige Monate später steht der Verein vor seiner schwierigsten Herausforderung in der 37-jährigen Vereinsgeschichte. Wie es sein kann, dass ein engagierter, in seiner Satzung der Förderung des Fliegenfischens verschriebener Verein vor dem Aus steht, liess ich mir von Rüdiger Fischer, Erster Vorsitzender des FSV Bröltal 1977 e.V. schildern. [Read more…]

Goat Head™ Sole Spikes – nie wieder ausrutschen

IMG_4846Letztes Frühjahr hat es mich ordentlich hingesetzt. Nicht beim Waten – das kann jeder. Sondern, auf einer mäßig abschüssigen Wiese. Ich wurde immer davor gewarnt, wie rutschig Gras und Erde am Trockenen, für Filzsohlen sein kann. Hinweise dieser Art neigte ich zu ignorieren. Wenn Filz so gut auf Algen und rutschigen Steinen greift, wo genau besteht die Gefahr. Bis – baaaam – es mich so richtig hingelegt hat. [Read more…]

Fliege des Monats: Oktober – Large Dark Olive – Baetis Rhodani

Baetis- rhodani-SubImago-male-1

Vom Einklang zum Ausklang – Baetis Rhodani zählt unumstritten zu den wichtigsten Baetiden für den Fliegenfischer in Europa. Der Schlupf der ersten Generation leitet im zeitigen Frühjahr das grosse Fressen ein. Die zweite Generation des Jahres, deutlich kleiner als ihre Frühjahrsverwandten, lädt zum großen Finale vor dem Ende der Forellensaison. Doch selbst in den letzten Tagen des Jahres, laben sich Äschen weiterhin fröhlich an dieser hartnäckigen Eintagsfliegenart. Einige Stunden Sonnenschein, milde Temperaturen und Baetis Rhodani nützt das kleine Fenster für ihren Fortbestand. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: