Frühlingserwachen – erste Schlüpfe stehen an

© Walter Reisinger

Passend zu den sonnigen, milden Tage dieser Woche die das beginnende Frühjahr und die kurz bevorstehende Forellensaison unüberhörbar einläuten, freut es mich nach längerer Abwesenheit, endlich wieder Walter Reisinger mit einem Beitrag begrüßen zu dürfen. Die ersten Vorboten des Frühlings sind in Gärten und Wäldern nicht mehr zu übersehen und Schneeglöckchen, Krokusse, Magnolien bringen wieder Farbe in unser Leben. Nichts erfüllt das Herz des Fliegenfischers aber mehr, als schon jetzt an den Ufern entlang zu spazieren um zu sehen, ob hier und da auch Insekten bereits ein Lebenszeichen von sich geben. Begeben wir uns also gemeinsam auf die Suche nach den bekannten, doch leicht verwechselbaren Märzbraunen.  [Read more…]

Fliege des Monats: September – Iron Blue Dun

© Heiko Nier

Baetis Niger © Heiko Nier

Iron Blue Duns decken gleich mehrere Arten aus der Familie der Baetiden ab – am prominentesten darunter Baetis muticus und Baetis niger.  Die Verbreitung beider Arten mag nicht mehr sein, wie sie einmal war. Wer aber Zeuge eines Schlupfs wird – kurz und intensiv – kratzt sich lange am Kopf, wenn er keines dieser Muster dabei hat. Wenige andere Insekten treiben Forellen zur Selektivität wie diese beiden. Beide Arten bevorzugen unterschiedliche Lebensräume. Baetis muticus findet man am ehesten in kieseligen Rauschen im oberen Bereich der Forellenregion, während Baetis niger sich in mit Kraut und Pflanzen bewachsenen Gewässerabschnitten am wohlsten fühlt. In ihrem Verhalten ähneln sie sich schon eher und beide bevorzugen nasse, kühle und windige Perioden zum Schlupf. [Read more…]

Sommer Forellen – Freude und Frust am Spinnerfall

Fliegenfischen__Sonnenuntergang_am_WasserEigentlich habe ich mich das ganze Jahr darauf gefreut. Herrlich laue Sommernächte, moderate Wasserstände, spät am Nachmittag und abends ergiebige Schlüpfe von Eintags- und Köcherfliegen, die nach vollzogener Paarung ihr kurzes Dasein, erschöpft mit ausgebreiteten Flügeln an der Oberfläche beenden. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Von Verlässlichkeit war in diesem Sommer bislang wenig zu verspüren. Sollten ich und Sie, meine lieben Leser, dennoch in die (un-)glückliche Situation geraten, unerwartet an einen von Ringen übersäten Flusslauf zu geraten, so stehen die Chancen nicht schlecht, auf ein viel zu seltenes, aber magisches Erlebnis im Dasein eines Fliegenfischers. Wie man es macht, während eines sehnlichst gewünschten, oft verfluchten Spinnerfalls, beschreibt uns Matt Eastham. [Read more…]

Fliege des Monats: Mai – Ephemera danica – Maifliegen Nymphe

Danica_Nymph

© flickr: Roger Sanderson

Der von mir hoch geschätzte Oliver Kite verglich Nymphenfischen zur Maifliegenzeit mit ‘spiritueller Prostitution’. Oh well – man kann mit seinen Helden nicht immer 100% übereinstimmen. Vor allem dann nicht, wenn er im selben Atemzug in ‘Nymph Fishing In Practice’ (1963) seinen Ansatz – damals noch immer höchst umstritten – so umschreibt: “Er (der Nymphenfischer) ist frei sein eigenes Konzept des Nymphenfischens innerhalb der Vereinsordnung des befischten Gewässers zu formulieren, gemäß persönlicher Einschränkungen die ihm sinnvoll erscheinen und unter Berücksichtigung der Umstände und seinem eigenem Können.” Die 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts sind Gott sei Dank aber lange vorbei – auch wenn heutzutage erstaunlich viele Menschen sich ein Zurückdrehen der Uhr in diese Zeit wünschen. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: