Brothers On The Fly – Swedish Lapland

Zu Jahresbeginn streckte mich eine Erkältung nieder. In warme Decken gehüllt, den Laptop im Bett, wähnte ich mich dem einzigen Vergnügen hinzugeben, dass mir mein geschwächter Zustand erlaubte. Video schauen. Als ich auf Vimeo eine Suche nach Fliegenfischabenteuern generierte, hatte ich noch keine Ahnung auf welch energieraubende Tätigkeit ich mich einliess. Die Frustration über Filme – Musikvideos maskiert als Fliegenfischfilme, gedreht von Testosteron geladenen Fischern – ermüdete mich so sehr, dass ich bald nicht mehr wusste ob das Fieber, oder die Verzweiflung ob des qualitativ flachen Filmmaterials mehr Verschleiss nach sich zog.

Und doch konnte ich unter all dem Material – ich zeigte Beharrlichkeit wie sie sich nur einstellt, wenn jede Bewegung zur Anstrengung wird – ein paar Dutzend Juwelen finden.  Und so wurde ich fündig und stiess auf diese deutsche Produktion, die sich von den anderen steil abhob. Stimmiger Schnitt, musikalisch treffende Umsetzung; selbst die Liedtexte beziehen sich auf die Erzählung. Thematisch unterscheidet sich ‚Brothers on the Fly‘ wenig von all den anderen Filmen, die filmisch meistens auch sehr gut produziert waren. Jedoch schaffen nur wenige der anderen, die Essenz unseres Sports, abseits von Kapitalfischen und der Durchdringung wenig erreichter Landschaften, so eindringlich festzuhalten.

Ein Film über Freundschaft, Abenteuerlust, Leidenschaft, Verlust und Gewinnen – und ganz ohne kapitalschwerem Sponsoring. Viel Spass!

Comments

  1. Kurt Becker says:

    …hebt sich angenehm ab von den „show me yours, I show you my bigger one“ Filmchen der „bodygeb(u)ildeten Hormonbubis, die leider viel zu arg aus Übersee zu uns herüberschwimmen…und leider muss ich sagen: auch noch dankbar aufgenommen werden. Quo vadis Izaak?

    • Hallo Kurt,

      in der Zwischenzeit gibt es einiges an wirklich bedachtem Material aus Europa – auch aus Deutschland – welches sich deutlich von amerikanischen Produktionen unterscheidet. Gesamtkulturelle Besonderheiten und Unterschiede sind natürlich auch beim Fliegenfischen feststellbar. Ich stelle hier gerne die Analogie von Hollywood zu europäischem Film her. Mit independent Sundance Produktionen irgendwo in der Mitte. Doch Blockbusters werden auch in Europa von manchen gerne gesehen – wer weiss wie viele davon die Rute schwingen.

      Freundliche Grüße
      Tankred Rinder

  2. Anonymous says:

    Thanks for sharing thats another great film to help fight the cabin fever !
    CJ

    • You’re welcome! Bear in mind, only a month to go for the trout season to start in many places. Wasn’t a hint of spring already in the air today. At least here in Cologne it seemed so. This perception wasn’t only about the temperature. I thought the atmospheric light and the smell strongly hinted at spring. Can’t wait!

      Tankred

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: