Fliege des Monats: November – Gammarus – Bachflohkrebs

Forelle Äsche Blog Fliegenfischen Fliegenbinden Gammarus

© Wikimedia Commons: JG Coleman

Schwören die einen auf Gammarus Imitationen zu Anfang des Jahres, sind andere fest davon überzeugt das Bachflohkrebse ihren Haupteinsatz im Spätherbst finden. Beide Ansätze haben eines gemeinsam. Die Nymphe wird grundnah geführt. Dort wohin sich Fische zur kühleren Jahreszeit, oft begleitet von reissenden Wasserständen zurückziehen. Auch wenn der Stoffwechsel sich verlangsamt, wird die Nahrungsaufnahme nicht auf Null zurück geschalten. Dabei können geringe Unterschied in der Wassertemperatur bereits ausschlag gebend sein, um vor allem Äschen selbst im Schneetreiben zu willigen Abnehmern einer tief geführten Nymphe zu machen.

Bachflohkrebse haben im Spätherbst ihre Hauptpaarungszeit hinter sich und sammeln sich zu tausenden am Flussgrund. Es wird vielfach unterschätzt, dass Bachflohkrebse aufgrund der hohen Biomasse in nicht wenigen Gewässer, die Hauptnahrungsquelle für Forelle & Äsche darstellen. Die Färbung von Gammarus deckt ein reiches Farbspektrum ab und erstreckt sich von grau, braun, olivegrün, hellrot bis hin zu beinahe komplett transparenten Vertretern.

Forelle Äsche Blog Fliegenfischen Fliegenbinden Gammarus1

© Wikimedia Commons: MdE (de)

Die Fortbewegungsweise der Bachflohkrebse – mal in Seitenlage, mal am Rücken, einmal ruckartig, dann bewegungslos abtreibend – gibt Fliegenfischern das Rätsel auf, wie dieses ungleichmäßige Vorankommen am effektivsten imitiert werden kann. Diese Unregelmäßigkeit in der Fortbewegung, kann sehr gut angedeutet werden in dem der in der dead-drift treibenden Nymphe mit leichtem Zupfen Bewegung verliehen wird. Gammarus Nymphen in mehreren  Größen und Farben sollten eine Ergänzung in jeder Fliegenbox ausmachen, um selbst an fangunsicheren Tagen die Chancen zu den eigenen Gunsten zu steigern.

Sven Ostermann – Gammarus Shrimp

Wie so oft beim Fliegenbinden und in anderen Lebensbereichen kann weniger, manchmal mehr sein. Sven möchte uns sein einfachstes, zugleich aber mit Abstand erfolgreichstes Bachflohkrebsmuster zeigen. Diese Farbe des Eichhörnchen Dubbings ist die beste die er bislang finden konnte. Da es sich jedoch um Naturmaterial handelt ist es nicht leicht, die exakte Farbe dieses Musters nachzustellen. Diese Fliege kann aber in vielen Farbvarianten gebunden werden, wobei Sven jedoch eine Kontrastfarbe zum Untergrund  bevorzugt.

Bindematerial
Haken:                        Buckelhaken #10 – 16#
Bindefaden:               Dyneema
Unterkörper:             Bleidraht und Rippungsdraht aus Kupfer
Körper:                       Eichörnchendubbing (amerik. squirrel, graubraun)
Rippung:                    Kupferdraht

Blog Fliegenbinden November Sven Ostermann Gammarus

Blog Fliegenbinden November Sven Ostermann Gammarus1Mit kräftigem Bleidraht, etwa 8-10 Windungen anbringen. Die Beschwerung kann auch Doppellagig ausgeführt werden, sollte mehr Gewicht erforderlich sein

Blog Fliegenbinden November Sven Ostermann Gammarus2Mit einer Grundwicklung den Bleikörper abdecken und zugleich den Kupferdraht einbinden.

Blog Fliegenbinden November Sven Ostermann Gammarus3Einen kräftigen Dubbingstrang formen. Der Gammarus ist ein hochrückiges Lebewesen und die charakteristische Körperform – unterstützt durch den Buckelhaken –  versuchen wir darzustellen.

Blog Fliegenbinden November Sven Ostermann Gammarus4In engen, dichten Wicklungen den hochrückigen Körper bilden.

Blog Fliegenbinden November Sven Ostermann Gammarus5Mit dem Kupferdraht entgegengesetzt zur Binderichtung die Rippung des Körpers vornehmen. Mit der Dubbingnadel oder etwas Velcro das Dubbing ausfransen, mit einem Kopfknoten versehen und mit Bindelack versiegelen. Fangfähigkeit in vier Schritten – könnte nicht einfacher sein!

Eigentlich sollten die einfachsten Bindemuster mir vorenthalten sein, da mein Bindekönnen nicht an das meiner Partner und Unterstützer in der Serie ‚Fliege des Monat‘ heranreicht. Nun gut, stelle ich mich der Herausforderung und wähle ein Bachflohkrebsmuster, welches die charakteristischen Antennen und das Schwänzchen berücksichtigt. Nicht dass, das Binden dieser Körperteile erheblich zur Fängigkeit dieses Muster beiträgt. Aber he, das Auge isst beim Fliegenbinden ebenfalls mit und die Ergänzung dieser beiden Komponenten, trägt ästhetisch zur Imitation eines Gammarus bei.

Bindematerial
Haken                                  Kamasan B110 (Grubber) #10-16
Bindefaden                         Grau
Beschwerung                     Goldkopfperle, Bleidraht
Körper                                 50% Hasenmaske, je 10% rot, orange, claret, olive, grau
Fühler/ Schwänzchen      Rebhuhn Hechelfibern
Rücken                                Scud Shellback Natur
Rippung                              Golddraht

Blog Fliegenbinden November Gammarus Material

Blog Fliegenbinden November GammarusDen Haken einspannen, eine Goldkopfperle aufziehen und vor und hinter dieser einige Wicklungen Blei anbringen.

Blog Fliegenbinden November Gammarus1Einige Fibern Rebhuhn einbinden, im vorderen Teil der Nymphe eine Grundwicklung legen und mit einem Half Hitch (Halbstich) abbinden.

Blog Fliegenbinden November Gammarus2Den ersten Schritt des vorgehenden Bindegangs wiederholen, und ebenfalls eine Grundwicklung anbringen.

Blog Fliegenbinden November Gammarus5Am Körperende den Golddraht zur Rippung und das Rückenmaterial befestigen.

Blog Fliegenbinden November Gammarus6Einen kräftigen Dubbingstrang am Garn anbringen und in engen Windungen um den Körper legen. An der Goldkopfperle in der Körpermitte angelangt, das Garn mit etwas Kopflack versehen und mit ein, besser zwei Half Hitch fixieren. Das Garn danach durchtrennen und an der Vorderseite des Körpers anlegen.

Blog Fliegenbinden November Gammarus7Das Garn am Vorderkörper befestigen und die Dubbingwicklung fortsetzen.

Blog Fliegenbinden November Gammarus8Das Rückenmaterial gestrafft über die Nymphe legen und am Kopf fixieren. Um sicher zu stellen, das gestraffte Rückenmaterial rutscht durch die Entspannung beim Abtrennen des Materialrests nicht zurück, ziehe ich dieses hoch und bringe ein zwei Windungen Garn unter dem Rückenmaterial an. So lässt sich der Rest sicher trennen und hilft dabei einen gleichförmige Kopfknoten anzubringen.

Blog Fliegenbinden November Gammarus9Den Golddraht nun in einigen offenen Windungen über den Körper legen, am Kopf fixieren und die Nymphe mit einen Kopfknoten zum Abschluss bringen. Fertig ist das etwas aufwendiger, dabei aber nicht schwierig zu bindende Muster.

Viel Spass und Erfolg, euch allen beim Nachbinden der beiden fängigen Bachflohkrebs Imitationen. Tight Lines!

Advertisements

Kommentar verfassen