Fliegenfischen im Lake District – Auf Regen folgt Sonnenschein, doch warum eine Woche lang?

Fischen ist so viel mehr – wäre das nicht der Fall, müsste es man fangen nennen. Diese Einstellung mitzubringen schadet nicht, wenn man sich dazu entschliesst einen der Dutzenden Seen in allen Größen im Lake District zu besuchen. Seen die sich in der letzten Eiszeit bildeten, die man zum Teil nach längerer Wanderung erreicht, die einen natürlichen Bestand von Forellen beherbergen und wo eine halbpfündige Bachforelle (Brown Trout) bereits einen sehr guten Fisch ausmacht. Was diese Forellen nicht an Gewicht mitbringen, machen sie  allemal durch ihre Kampfkraft und Akrobatik wett. [Read more…]

River Eden – paradiesisches Fliegenfischen in Cumbria, Nordengland

© Amy Frost

© Amy Frost

Wenn dieser Beitrag live geht, werde ich gerade von einem Ausflug an Rutland Water zurück gekehrt sein. Mein Zwischenstopp während meines alljährlich statt findenden Osterurlaubs im UK. Gestärkt von Spezialitäten aus Leicestershire – Stilton Käse und Pork Pies – werde ich es mir im Wohnzimmer gemütlich machen und meine Fliegendose inspizieren. Waterhen Bloa, Partridge & Orange, Snipe & Purple in Größen 14-18 und einige Grannoms und Soft-Hackle Goldkopfnymphen sind alle dabei. Und viel mehr werde ich wahrscheinlich nicht brauchen, wenn ich mich mit Frau und Freunden in der englischen Grafschaft Cumbria einquartiere, um den durch die malerische Hügellandschaft fliessenden River Eden zu besuchen. [Read more…]

Fliegenfischen im Stillwasser: Rutland Water, England – Rolls Royce unter seinesgleichen

Forelle Äsche Fliegenfischen Regenbogenforelle Rutland Water

100.000 fangfähige Besatzforellen pro Jahr. Kann Fliegenfischen so noch Spass machen? Und wie! Denn verteilt sich die Anzahl der eingesetzten Bach- und Regenbogenforellen auf 12,6 km² -die Größe des österreichischen Wolfgangsees, oder drei mal so groß wie der Münchner Englische Garten, oder acht mal so groß wie die Hamburger Außenalster – gleicht das Aufspüren der Fische, der Suche nach 3G Signalen im ländlichen Bereich. Wenige Meter können den Unterschied zwischen vollen Balken und Empfangslöchern ausmachen. [Read more…]

Eyebrook Reservoir, England: Stillwasser Fliegenfischen at its best!

Eyebrook Tankred 1

Kürzlich kam ich an dem im Sauerland gelegenen Möhnesee vorbei. Einem Stausee beachtlicher Größe – 10km2 Wasseroberfläche – mit artenreichem und gesundem Fischbestand. Selbst Maränen (Renken) werden zusammen mit Hechten und Seeforellen millionenfach als Besatzzuchtfische ausgesetzt und entwickeln sich prächtig. Und als ich so die Kurzbeschreibung des Anglerparadies Möhnesee durchlas – insbesondere Hechte, Barsche und Aale gibt es reichlich, doch auch dicke Karpfen, Rotaugen und Brassen lassen so manches Anglerherz höher schlagen – fing mein Herz an laut zu pochen in Erinnerung an einen Ausflug vor wenigen Wochen an das englische Eyebrook Reservoir. Einem Stausee und Fliegenfischerparadies in Northamptonshire (UK) voll mit Bach- und Regenbogenforellen. Und durch das Schicksal des 2.Weltkriegs eng mit der Möhneseetalsperre verbunden. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: