Unendlich still zwischen den Bissen – triff Thomas McGuane

© Lukas Kirchgäßner (Danica Dudes)

Das war’s dann wohl mit der langanhaltenden Hitze. Zum Glück neigt sich diese Periode dem Ende zu. Auch wenn ich den letzten Monaten durchaus etwas abgewinnen konnte und auch positive Seiten daran entdeckte. Denn was tun mit all der Zeit die man opfert, um die unter den erwärmten Wassertemperaturen leidenden Salmoniden zu schützen? Fliegenbinden? Eine Option! Rutenbauen – für diejenigen die gerne an Arbeitsbänken werken, ganz bestimmt! Aus alten Fliegenschnüren Schußköpfe basteln? Auch so kann man schlaflose Stunden im Doppelripp verbringen. Mir war aber zumute nach eiskaltem Riesling in der einen, ein gutes Stück Angelliteratur in der anderen Hand.     [Read more…]

Macht euch vom Acker – Terrestrials

Rekordsommer 2018 – zum Aufregen.  Beinahe ausgetrocknete Flüsse setzen nicht nur Forelle & Äsche zu. Auch die Hauptnahrungsquelle unserer Leitfische wird durch üble Wasserstände stark in Mitleidenschaft gezogen. Während der Insektenbestand sich mit Sicherheit erholen wird, werden Salmoniden und andere Fischarten auf Nahrung zurückgreifen, die ihnen auch in weniger rekordverdächtigen Sommern und Herbsten verfügbar ist. Mal sehen, wie Matt Eastham mit diesem Umstand umgeht. [Read more…]

Tatort Bach – Roland Herrigel revitalisiert

Tatort Bach – Roland Herrigel

Wenn ich Sonntag Abend am Wasser bin, an meinem Vereinsgewässer das durch eine Stadt mittlerer Größe fließt, merke ich die Popularität der Fernsehreihe ‘Tatort’. Spürbar weniger Menschen führen ihre Hunde äüßerln. Entlang der großen Wiese die den Fluß säumt. Es ist als wäre Fußball-WM. Mir soll es recht sein, wenn Hunde sich von der Figur in der Wathose, mit Sonnenbrille auf bei jeder Witterung, sich nicht schon von weitem provoziert fühlen. Dass unsere Vereinsstrecke nicht schon mal zum Tatort eines außer Rand und Band geratenen Fliegenfischers wurde, überrascht mich beizeiten noch immer.  [Read more…]

Ein Kennenlernen mit Charles Rangeley-Wilson: Mr. Wild Trout

© Charles Rangeley-Wilson

Verzerrte Wahrnehmungen (perception bias), also die Tendenz Menschen und Ereignisse subjektiv zu beurteilen, fliegen uns gegenwärtig links und rechts mit gewaltiger Emotionalität und Irrationalität um die Ohren. Von diesen fehlerhaften Neigungen bei Wahrnehmungen, Erinnerungen, Denken und Urteilen – aktuelle Beispiele: Mexikaner sind Vergewaltiger, Ostdeutsche Nazis, Ausländer plündern die Sozialkassen, Schwule feminin, Lesben unbefriedigte Frauen, die etablierte Presse lügt, früher war alles besser u.v.m. – bin ich auch nicht frei. Ich z.B. kann mich nicht gegen die Empfindung wehren, dass Fliegenfischer in England ihre Leidenschaft ganzheitlicher verfolgen als hierzulande. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: