Fliege des Monats: Januar – Epoxy Buzzer – Zuckmücken

Zuckmückenpuppe © Lewis Johnson TheChronicFlyfisher.com

Zuckmückenpuppe © Lewis Johnson TheChronicFlyfisher.com

Kühles Wasser, sonniges Wetter, milde Luft – Zeit für einen Ausflug an das nächst gelegene Stillwasser. Doch muss es nicht der Streamer sein, den der Fliegenfischer ein ums andere Mal durchs Wasser zieht. Denn an Seen und Talsperren steht auch um diese Jahreszeit ein Insekt ganz oben am Speiseplan der Forellen. Die von vielen Fischern im europäischen Raum kläglich missachteten Zuckmücken. Dem Renkenangler muss ich nicht erzählen wovon ich spreche, wenn ich das Schlagwort Buzzer in den Mund nehme. Denn wie selbstverständlich werden Zuckmückenlarven seit Gedenken an die Hegene geknüpft. Dem hartgesottenen Insekt, dessen charakteristische roten Larven (Bloodworm) sich dicht gedrängt zwischen Wasserpflanzen aufhalten, oder sich in den weichen Seegrund bohren, reicht oft selbst in den Wintermonaten ein klein wenig Sonne, um einen Schlupf auszulösen. [Read more…]

Fliege des Monats: Februar – Epoxy Buzzer – Zuckmücken

© flickr: Jasper Nance

© flickr: Jasper Nance

Zu der wichtigsten Grundnahrung von Forellen, speziell in Stillwassern aber auch Flüssen mit sedimentierten Grund, zählen Zuckmücken (Midges, Buzzers) in all ihren Lebensstadien. Während der kühleren Jahreszeit, wenn andere Insekten ihre Umtriebigkeit einstellen, genügt oft ein klein wenig Erwärmung in der Luft und Wasser, um Chironomiden (Midges, Buzzers) zu einem Schlupf zu animieren. Somit finden sich diese das ganze Jahr über am Speiseplan von Forellen – ein Segen für den Stillwasserfischer der im Spätwinter oder zeitigen Frühjahr auszieht auf der Suche nach frischer Luft, gestreckter Schnur und gekrümmter Rute. [Read more…]

Fliege des Monats: Januar – Bloodworm – Zuckmücken

Forelle Äsche Fliegenbinden Chironomidae Bloodworm Zuckmuecken

© Slapton Ley Field Centre

Zuckmücken (Chironomidae) stellen in allen Lebensstadien (Larve, Puppe, adulte Insekten) einen wesentlichen Teil der Grundnahrung von Forellen in Stillwasser, Seen oder Rückstaubereichen von Flüssen dar. Dort, in den Tiefen stehender oder ruhig fliessender Gewässer, wohin sich Forellen in der kalten Jahreszeit zurückziehen ist der Grund oft von einer schlammigen Schicht bedeckt. In dieser faulriechenden, sauerstoffarmen Schicht des Gewässerbodens gräbt sich eine Larvenform der Zuckmücke – der Bloodworm – ein. Seinen Namen bezieht der Bloodworm von seiner roten Färbung, die die Larve dem hohen Hämoglobingehalt ihre Körperflüssigkeit verdankt. Jenem Stoff der sich für die Farbe des menschlichen Bluts verantwortlich zeigt. [Read more…]

Fliege des Monats: Juli – Caenis – Des Anglers Fluch

Caenis Spinner © Pat O’Reilly: Matching the Hatch

Wer kennt sie nicht, diese Situationen am Wasser? Forelle & Äsche dümpeln genüsslich, doch jede von uns präsentierte Trockenfliege in gewöhnlichen Größen (12-18) wird mit Verachtung bestraft. Viele unter Euch verbringen bestimmt die Sommerwochen an alpinen Bergseen, oder in Schottland, vielleicht auch in Skandinavien. Insbesondere dort kann man Zeuge werden von flächendeckenden Massenschlüpfen, dieser kleinsten aller Maifliegen mit ihren verschwindend geringen Ausmassen von 4-6mm. Millionenfach entledigen sich diese ihrer Haut und steht man erst inmitten eines Schlupfs, bedecken sich Wathose und -jacke mit hunderten, wenn nicht tausenden kleinen Maifliegen. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: