Fliege des Monats: Juni – Black Gnat – Bibio johannis

Black Gnat2

© flickr: Christophe Quintin

Bevor wir uns einer der wichtigsten Trockenfliegen im Arsenal eines Fliegenfischers widmen, möchte ich den hervorragenden Fliegenbinder und Fotograf Marco Reisen, ganz herzlich im Team von Forelle & Äsche begrüßen. Lange bevor ich überhaupt mit dem Gedanken spielte eine eigenen Homepage zu gestalten, verbrachte ich zahllose Stunden auf der Homepage German Fly Tying Team und bestaunte die makellos gebundenen Fliegen, abgebildet durch umwerfende Fotografie. Nicht das ich jemals dachte ähnlich versiert binden zu können, zog es mich immer wieder zurück zu den formvollendeten geflügelten Trockenfliegen, den Leben versprühenden Nassfliegen, den zum Reinbeißen echt wirkenden Streamern. Habe ich mal keine Zeit, mich an speziellen Mustern für einen bevorstehenden Trip zu versuchen, besuche ich den Online Tacklehändler Marios Fliegendose – denn dort werde ich fündig nach den Mustern, frisch vom Bindestock und aus den begabten Händen Marco Reisens. Zur Kurzbiographie über Marcos Fliegenbinder Werdegang geht es hier. [Read more…]

Fliege des Monats: Januar – Epoxy Buzzer – Zuckmücken

Zuckmückenpuppe © Lewis Johnson TheChronicFlyfisher.com

Zuckmückenpuppe © Lewis Johnson TheChronicFlyfisher.com

Kühles Wasser, sonniges Wetter, milde Luft – Zeit für einen Ausflug an das nächst gelegene Stillwasser. Doch muss es nicht der Streamer sein, den der Fliegenfischer ein ums andere Mal durchs Wasser zieht. Denn an Seen und Talsperren steht auch um diese Jahreszeit ein Insekt ganz oben am Speiseplan der Forellen. Die von vielen Fischern im europäischen Raum kläglich missachteten Zuckmücken. Dem Renkenangler muss ich nicht erzählen wovon ich spreche, wenn ich das Schlagwort Buzzer in den Mund nehme. Denn wie selbstverständlich werden Zuckmückenlarven seit Gedenken an die Hegene geknüpft. Dem hartgesottenen Insekt, dessen charakteristische roten Larven (Bloodworm) sich dicht gedrängt zwischen Wasserpflanzen aufhalten, oder sich in den weichen Seegrund bohren, reicht oft selbst in den Wintermonaten ein klein wenig Sonne, um einen Schlupf auszulösen. [Read more…]

Fliege des Monats: April – Hawthorn – Bibio marci

Bibio Marci Hawthorn

© flickr user: anneke 1998

Märzfliege, Weißdornfliege, Hagedornfliege, Markusfliege, Märzhaarmücke – sind nur einige der zahlreichen Bezeichnungen für diesen üppigen Vertreter aus der Ordnung Diptera (Zweiflügler). Und wenn dieser Ordnung auch die gemeine Hausfliege angehört und die Hawthorn dieser im Aussehen ähnelt, so zählt sie doch biologisch zu den Mücken, auch wenn sie nicht sticht. Ihre geläufigste deutsche Bezeichnung ist ähnlich irreleitend wie ihr Aussehen. Denn der lateinische Name der Märzfliege – Bibio marci – bezieht sich auf den hl. Markus, zu dessen Gedenktag am 25. April die Hawthorne mit voraussehbarer Regelmäßigkeit ihre Hauptschlupfzeit hat. Jedoch erstreckt sich diese bis weit in den Mai.

[Read more…]

Fliege des Monats: Februar – Epoxy Buzzer – Zuckmücken

© flickr: Jasper Nance

© flickr: Jasper Nance

Zu der wichtigsten Grundnahrung von Forellen, speziell in Stillwassern aber auch Flüssen mit sedimentierten Grund, zählen Zuckmücken (Midges, Buzzers) in all ihren Lebensstadien. Während der kühleren Jahreszeit, wenn andere Insekten ihre Umtriebigkeit einstellen, genügt oft ein klein wenig Erwärmung in der Luft und Wasser, um Chironomiden (Midges, Buzzers) zu einem Schlupf zu animieren. Somit finden sich diese das ganze Jahr über am Speiseplan von Forellen – ein Segen für den Stillwasserfischer der im Spätwinter oder zeitigen Frühjahr auszieht auf der Suche nach frischer Luft, gestreckter Schnur und gekrümmter Rute. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: