Fliege des Monats: August – Grashüpfer – Hopper

© flickr: Peter Miller

© flickr: Peter Miller

Grashüpfer waren wahrscheinlich die ersten Köder, die ich jemals in meinem Leben am Haken anbrachte. Damals als Knirps mit ultra-kurzen Ruten, mit meinem Freund Konrad an Bächen entlang gestreift, die von Äckern gesäumt waren. Als die Äcker noch, die so wichtigen Wiesenränder hatten, damit die Erde und die darin enthaltenen Düngemittel beim nächsten Starkregen, nicht ungefiltert in die Bäche flossen. Und stapfte man durch diesen Grünstreifen, sprangen sie links und rechts im hohen Bogen vor die Schritte – in grün, braun, leicht lila. Leicht zu fangen waren sie, die Grashüpfer – wie auch die Forellen, Döbel und anderen Weißfische, die sich an der zuckenden Beute an der Oberfläche erfreuten, in den kleinen Bächleins die wir unsicher machten. [Read more…]

Roman Moser – Hopper Mania

Tschernobil Ant

Als im Oktober 2010 die damals neueste Ausgabe von Flyfishing & Flytying auf meinem Schreibtisch landete, staunte ich nicht wenig. Am Cover Roman Moser, wie gewohnt mit prächtiger Regebogenforelle. Was in ihrem Maulwinkel hing aber, farbig wie ein Bonbon aus Zeiten, an denen diese noch in riesigen Gläsern beim Greißler ums Eck verteilt wurden, wenn Mutter mal wieder ordentlich kurz vor Ladenschluß pikante Extrawurst (Lyoner), Tilsiter, Bojar Frischkäse, naturtrüben Apfelsaft und weitere Leckereien dort besorgte, anstatt zum Supermarkt zufahren, ließ mich mit gekniffenen Augen schnell das Heftinnere aufschlagen. [Read more…]

Fliege des Monats: Juli – Käfer

© Walter Reisinger

© Walter Reisinger

Sommerzeit – Terrestrial Zeit, so die einstimmige Meinung. Eintagsfliegenschlüpfe gehen erst mal zurück und Köcherfliegen nutzen die kühleren Abendstunden zur Eklosion. Was also ans Vorfach knüpfen? Mageninhaltsuntersuchungen zeigen, dass Käfer während des Sommers – aber nicht nur dann – einen großen Teil der Nahrung von Forelle & Äsche ausmachen. Selbst während einer durch die Wärme verursachten Trägheitsphase, lassen sich Salmoniden mit einer Landinsektenimitation schnell zum Zuschlagen verleiten. Denn Fische können den Energieaufwand zur Nahrungsaufnahme sehr gut abschätzen und wenige Wasserinsekten können es mit kalorienreichen Käfern aufnehmen. Ein Käfer der Hakengröße #14 hat noch immer etwas mehr Fleisch am Körper, als eine Eintagsfliege derselben Größe. [Read more…]

Fliege des Monats: Juni – Black Gnat – Bibio johannis

Black Gnat2

© flickr: Christophe Quintin

Bevor wir uns einer der wichtigsten Trockenfliegen im Arsenal eines Fliegenfischers widmen, möchte ich den hervorragenden Fliegenbinder und Fotograf Marco Reisen, ganz herzlich im Team von Forelle & Äsche begrüßen. Lange bevor ich überhaupt mit dem Gedanken spielte eine eigenen Homepage zu gestalten, verbrachte ich zahllose Stunden auf der Homepage German Fly Tying Team und bestaunte die makellos gebundenen Fliegen, abgebildet durch umwerfende Fotografie. Nicht das ich jemals dachte ähnlich versiert binden zu können, zog es mich immer wieder zurück zu den formvollendeten geflügelten Trockenfliegen, den Leben versprühenden Nassfliegen, den zum Reinbeißen echt wirkenden Streamern. Habe ich mal keine Zeit, mich an speziellen Mustern für einen bevorstehenden Trip zu versuchen, besuche ich den Online Tacklehändler Marios Fliegendose – denn dort werde ich fündig nach den Mustern, frisch vom Bindestock und aus den begabten Händen Marco Reisens. Zur Kurzbiographie über Marcos Fliegenbinder Werdegang geht es hier. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: