Auf Meerforellen durch die Saison – Winter

Raue Brandung – harte winterliche Bedingungen © Jürgen Häfele

Wem die fünfmonatige Bachforellen-Schonzeit doch ein wenig zu lange erscheint, der sollte sich einen Ausflug an die Küste gönnen. Durch das Ausbleiben allgemeiner Touristen während dieser Saison, wegen niedriger Temperaturen und kräftigen Winden, sind die Unterkünfte günstig zu haben. Die Stunden am Wasser sind trotzdem kurz, doch der Blick aufs Meer beflügelt die Fantasie und bekräftigt das Verlangen, nach dem was die kommenden Monate bringen werden. Wie man selbst bei widrigsten Umständen, der Ostsee den ein oder anderen Fisch entlockt, verrät uns Jürgen Häfele im abschließenden Teil der Serie – Auf Meerforellen durch die Saison!
[Read more…]

Auf Meerforellen durch die Saison – Herbst

mefo_herbst_juergen_haefele11

© Jürgen Häfele

So richtig herbstlich fühlt es sich erst seit letzter Woche an. Ein ordentlicher Temperatursturz und innerhalb weniger Tage, scheint sich die Vegetation von Millionen Blättern entledigt zu haben. Andere Anzeichen waren da schon länger deutlich. Meerforellen im dunklen Laichkleid, bereit wertvolle Eigenschaften ihres Genpools weiterzugeben. Unter all diesen fortpflanzungsgesteuerten Vertretern, schwimmt aber eine Gruppe an pubertierenden Tieren in kleinen Trupps (5-10 Fische), manchmal auch in größeren Schwärmen von bis zu 40 Tieren, die sich während des Herbst und durch den Winter küstennah aufhalten. Die Grönländer wie sie genannt werden – blanke Fische zwischen 35-55cm, die den begeisterten Küstenfliegenfischer an den Strand locken. Wie es gemacht wird, teilt ‚Ostseefischer‚ Jürgen Häfele mit uns. [Read more…]

Auf Meerforellen durch die Saison – Sommer

© Jürgen Häfele

© Jürgen Häfele

Sonne, Wind und Lufttemperatur haben sich in diesem Jahr etwas Zeit gelassen, die Ostsee auf eine für Meerforellen unangenehme Temperatur von 16° und mehr zu erwärmen. Somit bestehen selbst jetzt noch einigermaßen gute Chancen, während des ganzen Tages eine Silbrige zum Anbiss zu verleiten. Erreicht die Wassertemperatur mal konstant 18°, konzentriert man sich tagsüber besser auf die anderen, für den Fliegenfischer attraktiven Fische der Ostsee. Wie man während der Sommermonate, nachdem man der Familie einen Flug ans Mittelmeer ausredete, voll auf seinen Genuss kommt, verrät uns Jürgen Häfele im zweiten Teil der Serie, ‘Auf Meerforellen durch die Saison’. [Read more…]

Heldengeschichten: Marian Schultz – HanseFly – Heidenspaß statt Höllenqualen

Marian_Schultz_Fliegenbinden_Sandaal

© Marian Schultz

There’s something in the water: nicht Fische, nicht Fliegen, nicht Schnüre jetzt mal fürs Erste. Diese gebräuliche Phrase im Englischen beschreibt etwas Unerklärliches, meist in Bezug auf ein Gruppenverhalten. Wie z.B. das ein Großteil der mir bekannten Grazer Freunde, Hamburg zu ihrer ersten Auswanderungsstation in Deutschland machten. Und so habe auch ich eine besondere Verbundenheit mit dieser weltoffenen, verruchten, reichen Perle des Nordens. Schon seit meiner Kindheit ist der HSV mein deutscher Lieblingsverein – der kettenrauchende Grantler Ernst Happel und die trällernde Locke Kevin Keegan hatten dabei wohl ihre Hand im Spiel. Horst Hrubesch ließ mich von großen Hechten träumen, Hans Albers lallte mir ins Ohr in der Ferne mein Glück zu suchen, Helmut Schmidt zeigte mir auf, dass Reichtum und Menschenliebe sich nicht ausschließen müssen. [Read more…]

%d Bloggern gefällt das: